Vogellehrpfad

Immer mehr Vögel und Kleinsäuger erobern geeignete Lagen in Großstädten als Lebensräume. Die Kenntnis ihrer Arten und Lebensräume bietet ein hervorragendes Feld für Beobachtungen, Entdeckungen und nachhaltiges Gestalten! Dieser etwa 80 m lange Weg grenzt links an ein buschiges Gelände mit einem kleinen Bach (der Seebek). Der rechtsseitige Hang mit seinem Baumbestand soll im Umfeld bereits vorkommenden Tieren Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten bieten und Kindern ausgiebige Beobachtungsmöglichkeiten einräumen. Dazu werden Nistkästen für Vögel; Wochenstuben für Fledermäuse und Unterschlupfmöglichkeiten (Totholzinseln) für Kleinsäuger geschaffen.

 

Für die kleinen und großen Besucher wird es Beobachtungsunterstände, Liegebänke und begehbare Spiegel mit Blick in die Baumwipfel geben. Aufklappbare Fragezeichen und Klappschilder werden Wissen vermitteln und Fragen beantworten. Ein Baumrundgang um eine dort stehende Eiche als auch ein Pavillon mit interaktiven z.T. akustischen Lernspielen lassen diesen ca. 80m langen Pfad zum lehrenden Erlebnis werden.