Kräutergarten

Kräuter – gleich ob aus der Küche oder aus z.B. Bonbons – sind den Kindern von Geruch und Geschmack her bekannt. An dieser Station können sie die dazugehörigen Pflanzen sehen, riechen, schmecken und dadurch wieder erkennen. Eine klassische Kräuterspirale wird in unmittelbarer Nähe angelegt. Obendrein lernen die Kinder, wie man die Pflanzen auf kleinstem Raum kultivieren kann (das geht sogar auf dem Balkon). An Station 17 bestünde die Gelegenheit der Herstellung und Verkostung von Kräuterquark, -butter, -tees usw. An dieser Station ist zusätzlich eine Duftorgel geplant, an der die Gäste bewusst an die Kräuterdüfte herangeführte werde.

Löwenzahn

- nicht immer ein Unkraut

Es gibt wohl kaum einen Ort in Mitteleuropa - vom Flachland bis zu den unteren Gebirgslagen - wo der Löwenzahn nicht zu finden ist. Er bildet oft großflächige Bestände und ist in Aussehen und Wuchshöhe variabel. Für viele Gartenbesitzer ist der Löwenzahn ein Ärgernis - die vitale Pflanze siedelt sich stets und überall an, in Plattenritzen auf Terrassen, in Blumenbeeten, im Rasen. Weil sie eben häufig dort gedeiht, wo man sie nicht haben möchte, ist sie zum »Unkraut« avanciert, mit dessen Entfernung man im Gartenjahr viel zu tun hat. Gleichwohl ist der Löwenzahn eine blütenprächtige und zudem nutzbare Pflanze. Aus einer Pfahlwurzel, die wie die ganze Pflanze bei Verletzung weissen Milchsaft absondert, entwickelt sich eine grundständige Rosette mit lanzettlichen Blättern. Die leicht brechenden Blütenschäfte tragen an ihrer Spitze große, nur von gelben Zungenblüten gebildete Blütenkörb­chen. Die kleinen Früchte sammeln sich in Fruchtständen, die mit einem schirmarti­gen Haarkranz versehen sind. Aus jungen Löwenzahnblättern angerichteter Salat, mit Kräuteressig und Öl angemacht, ist eine Delikatesse. Die Blütenkörbchen können Sie - ohne Stiel - frisch wie auch nach schneller Trocknung in der Sonne oder bei 40°C im Backofen für das Kochen von Sirup verwenden. Für medizinische Zwecke findet vor allem die Pfahlwurzel Anwendung, die im Herbst oder im Frühjahr ausgegraben wird.

Bildbeschreibung

Der Löwenzahn heisst botanisch Taraxacum officinale gehört zur Familie der Korbblütengewächse wird in Medizin und Pharmazie als Entwässerungsmittel verwendet.

Bildunterschrift

rechts