Unser Naturerlebnispfad

Wer lebt im Teich? Welche Pflanzen sind giftig? Wie funktioniert eigentlich ein Komposthaufen? Welche Vögel leben in der Stadt? Was ist ein Fließgewässer und für wen ist es Lebensraum? Wie kommen die Kräuter in den Quark? Wie mystisch kann ein Wald sein? Sind Bienen nur Honiglieferant oder können die noch mehr? Was macht eigentlich ein Imker und kann ich das auch?

Zu oft geben wir unseren Kindern Antworten, die sie behalten sollen, anstatt Aufgaben, die sie lösen sollen.
(Roger Lewin, amerikanischer Anthropologe und Wissenschaftsjournalist, geb. 1946).

Um das Ausbildungszentrum des Garten- und Landschaftsbaus (AZG) der Alraune gGmbH herum entsteht im  Rahmen eines großartigen Projektes ein einmaliger Naturlern- und Erlebnispfad für Kinder der benachbarten Stadtteile und darüber hinaus.
Zwanzig zum Teil interaktive Stationen werden den jungen Besucher Natur mit allen Sinnen erfahrbar machen.
Barfußpfade, Balancierstrecken, Tastkästen, Duftorgeln u.v.m.  lässt uns sehen, hören, schmecken und begreifen, was unsere Natur zu bieten hat. Wenn Lernen zum Erlebnis wird und Umwelt bildet, ist unser Konzept am Ende aufgegangen.

Noch stehen wir (18 motivierte Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensläufen die das Leben zu bieten hat) am Anfang dieses großartigen Vorhabens. Begleitet uns auf dem Weg von der Idee bis zur ersten Besuchergruppe und darüber hinaus. Lernt das Team kennen, seht die Stationen wachsen, schaut wer uns unterstützt und wie ihr dazugehören könnt.